Sanitärrohinstallation und Heizungsaufstellung- es läuft :)

Gestern Abend sind wir nach der Arbeit noch kurz ins Haus und siehe da die Heizung steckt im Kellerabgang fest. Da hat wohl die nicht so recht durch gewollt. Doch heute steht sie, wo sie stehen soll. Außerdem ist die Lüftungsanlage aufgestellt und die ersten Sanitärgegenstände wurden eingebaut. Ich bin gespannt wie es die nächsten Tage weiter geht. Der Elektriker lässt noch auf sich warten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    August (Mittwoch, 04 Oktober 2017 23:10)

    Hallo ihr lieben,
    warum hab Ihr euer Blog aufgegeben?
    Es interessiert uns alle sehr, wie es mit dem Bau weiter gegangen ist, ob am Ende alles geklappt hat???
    Würden uns sehr über neue Einträge und Bilder freuen!!!

    Ps.: Sind gerade selbst auf der Suche nach einem guten und nicht allzu teuerem Hausbauer...

  • #2

    Sandra Majer (Montag, 16 Oktober 2017 21:01)

    Würde mich auch sehr interessieren, wie es weitergegangen ist

  • #3

    Tina (Sonntag, 05 November 2017 20:09)

    Hallo zusammen,
    oje ihr musstet euch wirklich etwas gedulden, allerdings habe ich nun ein paar neue Artikel geschrieben und hoffe das ich es in den nächsten Tagen schaffe den Blog auf den neuesten Stand zu bringen:)
    Da wir nun eingezogen sind, können wir sagen wir sind mit dem Haus an für sich super zufrieden. Fußbodenheizung, Lüftungsanlage liefen von Anfang an und die Elektrik wurde nach mehrmaligen Nachfragen von unserer Seite auch so gut wie abgeschlossen. Jetzt fehlen nur noch eine kleine Lichtschalteränderung, Wobei wir wahrscheinlich hier auch nochmal nachfragen müssen.
    Das ist übrigens etwas, das wir bei fast jedem Gewerk erlebt haben. Bei allem mussten wir hinterher rennen und nachhacken.
    EinSteinhaus hat uns da in vielerlei Hinsicht im Regen stehen lassen und das ist auch jetzt noch so. Zum Beispiel ist seit der Rohbauaufstellung der Anschlag einer Flügeltüre verkehrt herum montiert. Trotz mehrfacher Aufforderung wurde dieser Mangel bis heute nicht behoben. Deshalb sind wir gerade auch nicht so gut auf diese Firma zu sprechen. Zwar haben wir bei sämtlichen Nachbarn aus unserem Neubaugebiet mitbekommen, dass es bei ihnen kaum besser ist. Trotzdem ist man sehr enttäuscht und fühlt sich mit seinen Sorgen und Problemen alleine gelassen.

  • #4

    Ingmar (Samstag, 11 November 2017 13:42)

    Hallo ihr Häuslebauer,
    wir sind auch gerade auf der Suche nach einem Fertighausanbieter und auch Ein Steinhaus ist wegen der Bauweise in der engeren Wahl. Beim Durchforsten des Internets sind wir auf euren Blog aufmerksam geworden. Insbesondere eure Negativerfahrungen:
    - keine Transparenz der Kostenzusammenstellung
    - regelmäßig neue Kosten, die mit Absicht verschleiert wurden und dadurch zusätzliche Kosten von mehr als 10.000 €
    - Bauleistungsbeschreibung sehr undurchsichtig/ Preise werden auch bei Gesprächen nicht klar definiert (deutlich niedriger als tatsächlich)
    - Bemusterung: katastrophale Vorbereitung der Elektroplanung (nichts wurde aus unserer Vorbereitung übernommen),
    haben uns hellhörig werden lassen. Könnt ihr dazu vielleicht nochmal etwas Ausführlicheres schreiben?
    Vielen Dank!