Auf zur Bemusterung

Nachdem wir gestern Abend gegen 21 Uhr in Lautzenhausen angekommen waren, ließen wir es uns im Hotel  "My Place" nieder. Ein schönes Extra der Firma Ein Steinhaus war, dass wir für Übernachtung und Verpflegung nichts zahlen mussten. Das Hotel ist nur wenige Autominuten vom Bemusterungszentrum in Büchenbeuren entfernt, sodass wir gemütlich und ausgiebig frühstücken konnten.

Anschließend checkten wir aus und fuhren zur Bemusterungsfirma "Hoch Baustoffe".

Dort angekommen lernten wir unseren Bemusterungsberater kennen und besprachen die nächsten Stunden mit ihm die Elektroplanung. Im Vorfeld hatten wir die Elektroplanung wie von der Firma gewünscht am Computer vorbereitet und per E-Mail an sie geschickt, sodass wir davon ausgingen, dass es nur noch Verbesserungsvorschläge geben würde. Doch weitgefehlt! Es war kaum etwas von unserem Plan übernommen worden, wodurch wir nochmal alles durchsprechen mussten. Doppelte Arbeit die echt ärgerlich war. Naja irgendwann waren wir dann auch fertig und bis die Änderungen vom Elektroplaner umgesetzt waren, konnten wir uns die Treppen, Dachziegel, Haustüren und Entlüftungsgitter aussuchen.

 

 

Hier die ausgewählten Elemente: (Treppe oben mit Holz)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0